Portrait

Der Hof Thalacker in Buchackern wird seit über 100 Jahren von Familie Löpfe nun in der 4. Generation bewirtschaftet.

  • 1971 setzte August Löpfe die ersten Reben von Blauburgunder auf 1.2 Hektar. Bereits im 18. Jahrhundert wurde im Thalacker an Südhanglage Rebbau betrieben, und der Ertrag musste als Zehntenabgabe nach St. Gallen abgegeben werden.
  • 1998 kam der Buchenberg mit einer Fläche von 1.8 Hektar westlich des Hofes dazu. Dort wurden Blauburgunder und Müller-Thurgau angebaut.
  • Bis 2003 erfolgte die Vermarktung über die Weinkellerei Rutishauser in Scherzingen.
    Margrit und August Löpfe entschieden 1992, die Vermarktung und den Verkauf ihres Türmliwys selbst in die Hand zu nehmen. Eine wichtige und bedeutungsvolle Entscheidung, die sie bis heute nicht bereut haben.
  • 2007 übergaben Margrit und August Löpfe den Hof und die Rebanlage ihrem Sohn Daniel.
    Die Vermarktung und der Absatz des Weines blieben weiterhin in ihren Händen.
    Auch nach der Übergabe sind Margrit und August Löpfe mit Leib und Seele noch im Weinberg tätig.
  • Seit 2001 werden nach und nach die alten Reben durch neue Sorten ersetzt, um stets neue Weine anbieten zu können.
  • Durch die gute Zusammenarbeit mit der Kellerei Paul Gasser aus Ellikon an der Thur werden die Trauben zu dem verarbeitet, was viele Kunden im Laufe der Jahre lieben und schätzen gelernt haben – dem Götighofer Türmliwy der Familie Löpfe.